Aktuelles

Das online Registrierungsportal ist zugänglich. Registrieren Sie sich jetzt zur 52. Jahrestagung der DGTI auf der Kongress-Homepage www.dgti-kongress.de

 

Preisausschreibungen DGTI 2019


Emil-von-Behring-Vorlesung:

Die Emil-von-Behring-Vorlesung soll an hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des In- und Auslandes vergeben werden, die auf den an die Transfusionsmedizin angrenzenden Gebieten Immunologie, Biochemie, Pathophysiologie, Virologie, Molekularbiologie und Mikrobiologie tätig sind. Es ist geplant, die Emil-von-Behring-Vorlesung bei der DGTI-Jahrestagung im September 2019 abzuhalten. Die Mitglieder der Gesellschaft können bis zum 31.03.2019 begründete Vorschläge an den 1. Vorsitzenden, Herrn Prof. Dr. med. Hermann Eichler, einreichen.

 

Philip-Levine-Preis:

Zum Gedenken an Philip Levine – einem hervorragenden Pionier auf dem Gebiet der Blutgruppenserologie – vergibt die DGTI den Philip-Levine-Preis. Eine Preisvergabe ist 2019 anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft in Mannheim vorgesehen. Die Mitglieder der Gesellschaft können bis zum 31.03.2019 schriftlich begründete Vorschläge für die Vergabe dieses Preises an den 1. Vorsitzenden, Herrn Prof. Dr. med. Hermann Eichler, einreichen.

 

Fritz-Schiff-Preis:

Der Vorstand der DGTI beabsichtigt, im Jahr 2019 den Fritz-Schiff-Preis zu verleihen. Der Fritz-Schiff-Preis wird für eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin und/oder ihrer Grenzgebiete an wissenschaftliche Nachwuchskräfte verliehen. Antragsteller sollen zum Zeitpunkt der Antragstellung das 36. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Arbeiten können in der Regel in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein und sollen neue Erkenntnisse, möglichst mit Ergebnissen experimenteller Untersuchungen, enthalten. Die Arbeiten können bereits veröffentlicht sein, sollen jedoch im Regelfall nicht früher als zwei Jahre vor dem Verleihungstermin publiziert worden sein. Handelt es sich um umfangreiche experimentelle Arbeiten, so kann über Abweichung von der Zweijahresgrenze durch den Vorstand entschieden werden. Die Arbeit kann – außer von Ärzten – auch von anderen Personen eingereicht werden, die eine abgeschlossene Hochschulbildung aufweisen. Wird eine Preisarbeit eingereicht, die von mehreren Personen verfasst wurde, so muss der Anteil der Preisbewerber/des Preisbewerbers in der Arbeit klar abgrenzbar sein. Die Bewerberin/der Bewerber muss in einem Begleitschreiben diese Abgrenzbarkeit erläutern und begründen. Außerdem hat die Bewerberin/der Bewerber einen kurzen Lebenslauf (Alter und wissenschaftlicher Werdegang) einzureichen. Antragsteller/innen müssen ihre Preisarbeit bis zum 15.03.2019 beim 1. Vorsitzenden einreichen.