Sektion Gewebezubereitungen

Der Schwerpunkt der Sektionsarbeit liegt in der wissenschaftlich begründeten, interdisziplinären Erstellung von Dokumenten und Standards, die sich mit der Herstellung, Prüfung und Zulassung von allogenen Gewebetransplantaten beschäftigen. Hierunter sind insbesondere Gewebetransplantate für die Augenheilkunde (Cornea, Amnion und Skleren), die kardiovaskuläre Chirurgie (Herzklappen und Gefäße) sowie muskuloskeletale Gewebetransplantate (Femurkopf- und anderes Knochengewebe, Knorpel, Sehnen, Bänder, Faszien) als auch Haut zu verstehen. Weiteres Ziel ist es, eine risikobezogene Bewertung der einzelnen Gewebearten in Bezug auf Spendereignung, Infektionssicherheit inklusive Testung auf Infektionserreger, Inaktivierungsverfahren und klinische Anwendung zu erarbeiten und hierzu die Erfahrungen der Transfusionsmedizin zu nutzen. Die Sektion unterstützt anwendende Kliniker des interdisziplinären Fachgebietes sowie die Bundesbehörden bei der Erstellung von Gesetzesvorlagen, Richtlinien bzw. Leitlinien auf dem Gebiet der Gewebetransplantation. Interessenten an unserer Arbeit sind jederzeit herzlich in der Sektion willkommen.

Obmann:
Priv.-Doz. Dr. med. Axel Pruß
Institut für Transfusionsmedizin, Gewebebank
Charité – Universitätsmedizin Berlin, CCM
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Tel.: +49 30 450525-161 /-142
Fax: +49 30 450525-976
email: axel.pruss@charite.de

 

 

Die Protokolle der Sektionssitzungen finden Sie im Mitgliederbereich.

 

Dokumente: