Sektion Immunhämatologie und Immungenetik

Monoklonale Antikörper haben in den vergangenen Dekaden zu fundamentalen Erkenntnissen in der Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin geführt. Eine wesentliche Bereicherung erfuhr dieser Forschungsbereich durch den Einsatz molekulargenetischer Techniken, besonders durch den Einsatz der Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR). Die Anwendung serologischer und molekulargenetischer Techniken für die Routine werden in dieser Sektion diskutiert und aufbereitet. Verbunden hiermit ist die Durchführung von Workshops und die Einrichtung von Zell- und Serumbanken für den wissenschaftlichen Einsatz im Rahmen der Sektionsarbeit.

Sie ist eng mit dem Fachgebiet der Biochemie, der Biosynthese und der Genetik der Blutgruppen-Antigene verknüpft. Gentechnische Verfahren haben auch zu einer deutlichen Verbesserung in der Infektionsdiagnostik geführt. Für die Therapie sind zahlreiche rekombinant hergestellte Proteine in klinischer Erprobung. Die Anwendung dieser Techniken und deren Auswirkungen auf die Transfusionsmedizin werden in Verbindung mit den für diese Technologie relevanten Vorschriften (Tierschutz-, Gentechnik-, Arzneimittel-, Medizinprodukte- und Transfusionsgesetz sowie betreffende Richtlinien) diskutiert.

Obmann:
Dr. med. Christof Geisen
DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen
Sandhofstraße 1
60528 Frankfurt
T: (069) 6782-296
F: (069) 6782-204
c.geisen@blutspende.de

Die Protokolle der Sektionssitzungen finden Sie im Mitgliederbereich.

Sitzung in Hamburg, 25.02.2016

Sitzung in Mannheim, 29.11.2011